Pathos #2

Keine Angst denn es will nur spieln.

Nie gewinnen und stehts verliern.

Mein Monster ist von scheuer Natur.

Ein altes Echo, ein alter Schwur.

 

Nenne es Freund da es mich stehts begleitet.

Auch wenn es mir im Lauf mal ein Bein stellt.

Ein schritt voraus will es mich zu sich ziehn.

Ich achte darauf, dass wir uns nicht verliern.

 

Jeden Tag den wir uns sehn.

Möcht ich nichts mehr als es verstehn.

Noch ist es Müde doch ich werd es wecken.

Um neue Grenzen neu zu entdecken.

 

Deshalb rennen wir noch einmal alle Täler hinab.

Wir verdunkeln die Sonne, wir zerstörn die Stadt.

Und noch einmal schauts hinter sich versöhnt zurück und sagt:

„Lauf in die Schatten und finde dort dein Glück“

 

Mein Monster ist ein Fanatist.

Trickbetrüger.

Anarchist.

Mein Monster ist ein stolzes Wesen.

 

Möchte meine Zweifel hegen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0